Ein sich ständig in Bewegung befindender Rutschhang wurde saniert. Nebst einer Bodenbaubegleitung war auch eine ökologische Baubegleitung gefordert, da kantonale Naturschutzobjekte, insbesondere Hecken tangiert wurden. Die Arbeiten erstreckten sich von der Planung der Aufwertungs- und Ersatzmassnahmen über die Neophytenkontrolle während den Bauarbeiten bis zur Begleitung der Massnahmenumsetzung.

 

Projektperiode

2014-2017

Auftraggeber SBB Infrastruktur Region Ost, Zürich
Konzept und Umsetzung 

K. Sartori

Begehung mit Fachspezialistinnen und - Spezialisten Reptilienstrukturen Winterzwischensaat auf Baubrache