Das Wohn- und Geschäftshaus beim Bahnhof Altstetten beansprucht ehemalige SBB-Flächen. Auf dem Dach der Gebäude und auf gleisnahen Freiflächen wurden ökologisch wertvolle Ausgleichsflächen realisiert. Zusammen mit beteiligten ArchitektInnen und LandschaftsarchitektInnen erarbeiteten wir die Grundlagen für die flora- und faunagerechte Gestaltung sowohl der Gründächer als auch der Freiflächen und begleiteten die Ausführung.

Projektperiode

2010-2016

Auftraggeber SBB Immobilien Zürich
Planung und Begleitung 

R. Müller

Auch hochgelegene Dachflächen können als ökologische Ausgleichsflächen gestaltet werden (Bild: fertiggestelltes Gründach Europaallee, Baufeld A. Projekt S. Brenneisen). Verschiedene Substrattypen führen zu unterschiedlicher Vegetationsentwicklung. Angebot an Totholz für Wildbienen und andere Insekten.