Anhand des Vorkommens von Nährstoffzeigern entlang von ausgewählten Transekten können Nährstoffeinwirkungen  aus dem angrenzenden Intensivkulturland in die Moorbiotope erkannt werden.  Mittels des BAFU-Schlüssels werden Nährstoffpufferzonen festgelegt.

Projektperiode

2010-2011

Auftraggeber Amt für Natur, Jagd und Fischerei Kanton Schwyz, E. Ramp
Kartierung und Umsetzung

K. Marti, K. Sartori


Moorbiotope am Lauerzersee, umgeben von intensiv genutzten Dauerwiesen