Bevor Lärmschutzwände entlang von SBB-Gleisen erstellt werden, müssen auf den betroffenen Flächen Vegetationskartierungen und Lebensraumbeurteilungen durchgeführt werden. Dazu gehört auch die Erfassung von  Rote-Liste-Arten. Diese Erhebungen bilden die Entscheidungsgrundlage für Ersatz- und Aufwertungsmassnahmen im Rahmen der Umsetzung. Wir führten solche Kartierungen in den Gemeinden Thalwil, Horgen, Wädenswil, Wollerau, Freienbach, Kloten, Schwerzenbach und Winterthur durch.

Projektperiode

2008 - 2015

Auftraggeber SBB Infrastruktur Umwelt Zürich
Kartierung / Massnahmen

Ch. Salzmann / R. Müller

Partnerbüro Fauna

H. Cigler, Affoltern a.A.; J. Kühnis Triesen (Karch-Beauftragter)

Kartierungen entlang von befahrenen Streckengleisen sind nur mit Sicherheitspersonal möglich