Orchideen haben für den Naturschutz im Kanton Zürich eine besondere Bedeutung. Ziel des Projektes ist die Ansiedlung von neuen Populationen. Sie erfolgt mittels Ansaaten oder indem die Pflanzen durch verschiedene Partner im In- und Ausland aus Samen in-vitro vermehrt werden. Bei der Ansiedlung ist die Wahl geeigneter Wuchsorte essenziell für den Erfolg, weshalb deren Kenntnisse von grosser Bedeutung sind.

Projektperiode

2010 - 2018

Auftraggeber Fachstelle Naturschutz Kt. Zürich
Projektleitung

Ch. Salzmann, zusammen mit externen Projektpartnern

Sumpf-Knabenkraut (Orchis palustris) Knollen der Kleinen Spinnenragwurz (Ophrys araneola) und deren Blüte