Das grossflächige Gründach des Stadions Letzigrund ist eine ökologische Ausgleichsfläche. Die Dachpflanzen dienen vor allem Wildbienen als Nahrungsquelle. Als Projektpartnerin im Planungsteam arbeiteten wir eng mit den verantwortlichen Architekten zusammen und begleiteten die Umsetzung (ÖBB).

Projektperiode

2004-2007

Auftraggeber Bétrix & Consolacio Architekten, M. Bétrix
Planung und Begleitung 

R. Müller

Mauerpfeffer (Sedum-Arten) und Mohn entwickeln sich am schnellsten Einzelne spezielle Pflanzenarten werden direkt als Topfpflanzen eingebracht, um die Vegetationsentwicklung zu beschleunigen.