Auf verschiedenen Streckenabschnitten, bei denen Lärmschutzwände gebaut wurden, übernahmen wir die Planung und Umsetzungsbegleitung der ökologischen Massnahmen, nachdem wir vorgängig den Ist-Zustand (Vegetation, Fauna) erhoben hatten.

Projektperiode

seit 2009

Auftraggeber SBB Infrastruktur Region Ost, Zürich
Vegetationserhebung

Ch. Salzmann

Planung und Begleitung K. Sartori, R. Müller
Sandlinsen mit Steinabdeckung für die Blauflüglige Sandschrecke und Wildbienen Bauphase und Endzustand von Kleintierdurchlässen bei Lärmschutzwänden in Oberwinterthur Stein/Holzkörbe
Foto oben (©Beat Senti): Aushub für Kieskoffer
Foto unten: Innenraum locker gefüllt mit Steinen, Altholz und Rohboden